Hörgeschädigt

Leben mit Behinderung

Sozialdienst für Gehörlose und Schwerhörige

Zeichnung zur Gebärde

Dabei ist es unser Ziel die Selbständigkeit und Selbsthilfeaktivitäten der Gehörlosen und Hörgeschädigten zu unterstützen und ihnen durch Beratung und Hilfe ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Wir beraten

  • bei Kommunikationsproblemen z. B. mit Behörden, Arbeitgebern, Kollegen etc
  • beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen
  • in Lebenskrisen
  • Familien
  • bei für Senioren spezifischen Fragen

Wir begleiten und unterstützen

  • bei Konflikten in der Familie
  • bei der Vermittlung an weitere Fachberatungsstellen (z.B. Schuldnerberatung, Schwangerenberatung)
  • bei der Klärung finanzieller Fragen im Einzelfall
  • die Gehörlosengemeinde St. Georg (Organisation von und Mitarbeit bei Gemeinschaftstagen, Bildungsveranstaltungen, Fahrten etc.)
  • die Tinnitus-Selbsthilfegruppe

Unser Angebot:

  • Die Beratung findet in Deutscher Gebärdensprache (DGS), Lautsprachbegleitenden Gebärden (LBG) oder Lautsprache statt. Sie ist kostenlos und unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht.

Links: