URL: www.caritaslimburg.caritas.de/aktuelles/presse/sonne-show-und-kabarett-818c3a8f-a69d-4ae1-ba5c-640a275662ca
Stand: 17.11.2017

Pressemitteilung

Sonne, Show und Kabarett

Tanzgruppe tritt auf.Farbenprächtige Kostüme brachte die Tanzgruppe Elysion mit zum Sommerfest.Foto: Caritasverband für den Bezirk Limburg

Nach dem feierlichen Gottesdienst, den Pater Abraham Santosh hielt, eröffnete der Leiter des Caritas-Seniorenzentrums, Benny Hoppe, bei Sonnenschein, Temperaturen um 25 Grad und einer leichten kühlenden Brise die Veranstaltung. Er dankte allen, die täglich im und rund um das Haus für das Wohl der Bewohner Sorge tragen. Auch Bürgermeister Frank Gross befand sich unter den Gästen. Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter konnten sich am reichhaltigen Kuchenbuffet bedienen auch im Festsaal ein wenig abseits des Trubels in gemütlicher Kaffeerunde einen Plausch halten.

Als Pflegeschwester verkleidete Frau putzt anderer Frau mit Klobürste die Zähne.Gelungene Kabaretteinlage beim abwechslungsreichen SomemrfestprogrammFoto: Caritasverband für den Bezirk Limburg

Dann begann ein rasantes Unterhaltungsprogramm: Zuerst trat die Tanzgruppe Elysion des MGV Frohsinn Niederbrechen auf, die ihre Show nach zahlreichen "Zugabe"-Rufen noch einmal wiederholte. Sie bestachen durch ihre bunten Kostüme und synchronen Tanzeinlagen. Anschließend präsentierten einige Mitarbeiterinnen und ehrenamtliche Unterstützerinnen des Mutter-Teresa-Hauses eine kabarettistische Theatervorstellung: Unter dem Motto "Sparmaßnahmen im Altenheim" spielten sie - begleitet von zahlreichen Lachern und viel Beifall - ihr Stück vor. Danach wurde es ruhiger und das Alphorn-Trio des MGV Frohsinn Niederbrechen nahm alle Zuhörer auf eine sehr gelungen klangliche Reise durch das Allgäu und die Alpen mit. Zum Abschluss brannte Stimmenimitator und Parodist Bernd Schmitt aus Kirberg ein Feuerwerk aus unterschiedlichsten Imitationen ab - von Heinz Erhard und Theo Lingen über Inge Meisel bis hin zu Angela Merkel und Helmut Kohl - und sprach damit alle Altersgruppen an. Zum Ausklang des durchweg sehr schönen Sommerfestes gab es noch Abendessen und ein frisch gezapftes Bier.

"Eine solche Veranstaltung kann nur gelingen, wenn viele Menschen gemeinsam anpacken und mit sichtbarer Freude ihren Anteil daran leisten. Dies habe ich bei allen Akteuren, ob hauptberuflich oder ehrenamtlich, in jeder Ecke des Hauses, in jeder Minute und in jedem Gesicht den ganzen Tag über feststellen und genießen dürfen. Es ist mir eine große Ehre, Teil dieses starken Teams sein zu dürfen und hat mich sehr mit Stolz erfüllt", so Benny Hoppe.  Ganz besonders dankte er Bettina Schwenk (Organisation, Dekoration, Planung) und Norbert Trabusch (Technik, Planung, Auf- und Abbau), die durch ihr außergewöhnliches Engagement mitverantwortlich für das Gelingen des Festes waren.