URL: www.caritaslimburg.caritas.de/aktuelles/presse/jahrmarkt-der-sinne-2019-b993364f-5843-4fff-a0e1-f5dc20edd8f6
Stand: 17.11.2017

Pressemitteilung

Jahrmarkt der Sinne 2019

Riesenstabpuppe schreitet durch den GartenAuch "Dundu" muss sich seinen Weg durch die große Besuchermenge bahnen - er hat halt von oben einen besseren Überblick...Foto: V. Klum

Gemeinsam das Leben feiern und Neues entdecken, egal woher man kommt und welche Voraussetzungen man mitbringt, das ist der Hauptgedanke des Festes. So wird es wieder ein buntes und vielfältiges Programm an Kunst, Kultur, Musik und Aktionen geben, das alle fünf Sinne anspricht. Aber nicht nur zuhören und zusehen, sondern auch Mitmachen und selbst Ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht. Für die Gesamtplanung und Organisation der Veranstaltung ist wie in den Jahren zuvor Micheal Guse von der Agentur Visions & Concepts GmbH im Auftrag der Caritas verantwortlich.

Der Jahrmarkt der Sinne beginnt um 12:30 Uhr mit einem musikalischen Gottesdienst in der Stadtkirche St. Sebastian am Bischofsplatz. Zum dritten Mal in Folge ist der sanfte Riese "Dundu" mit seiner beeindruckenden Größe von fünf Metern zu Gast. Ab 11 Uhr wird er bereits auf dem Posthof in der WERKStadt auftreten. Wie in den Vorjahren wird er wieder im Anschluss an den Gottesdienst auf dem Platz vor der Kirche zum Leben erweckt und in den Bischofsgarten einziehen. Dort öffnen sich die Tore am Roßmarkt um 12:45 Uhr. Der Garten ist auf allen Wegen barrierefrei ausgelegt. Den Veranstaltungsort erreicht man auch per WERKStadt-Eisenbahn, die von 12 bis 18 Uhr kostenlos durch die Stadt fährt.

Viele neue Programmpunkte

Fotoporträt einer Frau.Die Limburgerin Kaye Ree ist auch als Künstlerin mit dabei.

Ebenfalls schon gute Tradition beim Jahrmarkt sind die Auftritte des Pianisten und künstlerischen Leiters Matthias Frey, des Multi-Instrumentalisten Büdi Siebert sowie der Caritas Projektband "Nixdruff?". Darüber hinaus sind aber auch viele neue Künstler mit dabei: Nadishana aus dem fernen Sibirien spielt mehr als 200 Instrumente und fasziniert mit seinem unverwechselbaren Stil. Er bedient sich an den Musiktraditionen der ganzen Welt und verbindet Althergebrachtes zu etwas ganz Neuem. Mitreißende und gefühlvolle Rhythmen und Lieder aus ihrer afrikanischen Heimat Sambia präsentiert Yvonne Mwale.

Lokal-Matadorin ist die Limburgerin Kaye-Ree, die man unter anderem aus einer bekannten TV-Talentshow kennt. Beim Jahrmarkt spielt sie mit ihrer neuen Band eine ganz eigene Mischung aus Soul, Pop, Jazz und R&B, die direkt unter die Haut geht.

Mitmachen ausdrücklich erwünscht!

Kind spielt mit Hoslzspielzeug.Mitmachen, anfassen und ausprobieren ist ausdrücklich erlaubt!Foto: V. Klum

Für Familien, aber auch alle Neugierigen und Junggebliebenen hat der Jahrmarkt den ganzen Nachmittag über zahlreiche Mitmachaktionen und Sinneserlebnisse im Programm: Bunte aber auch nachdenklich machende Aktionen der Einrichtungen und Beratungsstellen des Caritasverbandes, Experimentierstationen vom Schloss Freudenberg, kreative Spiele der Phantasiothek, ein Barfuß-Pfad des Sanitätshauses Kingler, aromatische Kräuter aus dem BlumenWERK Limburg, ein Duft-Ratespiel der Emser Therme und das historische Karussell für die Kleinen.

Neu in diesem Jahr dabei ist der Kletterwald Diez, der in den Bäumen des Bischofsgartens eine Seilkonstruktion installieren wird, an der man eine (gefahrlose) Expedition fast in die Wipfel unternehmen kann. Der Fotograf Eckhard Krumpholz zeigt einen Teil seiner Ausstellung "Schwerelos - unter Wasser kann ich fliegen" mit faszinierenden Unterwasserbildern. Die Tänzerin und Performancekünstlerin Claudia Heland ist als Gesamtkunstwerk im Garten unterwegs. Wer ein wenig Ruhe sucht, ist in die Oase am Rande des Gartens eingeladen oder in die Jurte, wo Annie Vollmers Geschichten aus aller Welt vorliest. Auch für Gaumenfreuden ist wieder gesorgt und das Georg‘s bietet Leckereien für jeden Geschmack. Dabei wird auf Nachhaltigkeit geachtet: Das Geschirr ist nicht aus Plastik, sondern biologisch abbaubar. Die Kaffeerösterei Fare Tredici bereichert den Jahrmarkt mit einem originellen Kaffeemobil. Alle Einnahmen aus dem Verkauf der Heißgetränke dieses Tages werden für einen karitativen Zweck gespendet.

Zahlreiche Highlights am Abend

Mann mit FilmrollenRalph Turnheim vertont Stummfilme mit Reimen und Wiener Schmäh.

Auf das vielversprechende Abendprogramm einstimmen werden das Publikum Loti Pohl und Don Weaver beim "Happy Trällering". Mit Stimmgewalt, viel Spaß und bester Laune animieren die beiden Musiker den Bischofsgarten zu einer Art Karaoke-Flashmob. Dann geht es weiter mit Tanzmusik der 1940er Jahre, denn ihr haben sich "Marina & The Kats" mit Haut und Haar verschrieben. Wenn sie loslegen, ist man wieder mitten drin in der großen Zeit des Swing. Dazwischen gibt es "Leinwand-Lyrik" von Ralph Turnheim. In gereimter Form verleiht er live auf der Bühne alten Stummfilmen eine Stimme und erntet für seinen Witz und die Originalität herzhaftes Gelächter. Den spektakulären Abschied übernimmt Dundu gegen 23:00 Uhr mit einer Feuershow.

Weitere Informationen unter www.jahrmarktdersinne-limburg.de

Download

Programmheft 2019

Zum Herunterladen...